X


X
Entdecke die Begabung in dir.
BERUFSLEHRE > Reifenpraktiker/in

Reifenpraktiker/in

mit eidgenössischem Berufsattest EBA

Der Reifenpraktiker ist für die Arbeiten an Rädern und Reifen für Personen-, Last- und Lieferwagen sowie Baumaschinen zuständig. Bei ihrer Arbeit halten sich Reifenpraktiker an gesetzliche Sicherheitsbestimmungen und Herstellervorschriften.

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Voraussetzungen

Realschulschulabschluss oder Kleinklasse mit guten praktischen Fähigkeiten. Abgeschlossene Volksschule.
Zuverlässige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise. Handwerkliches Geschick. Gute körperliche Verfassung.

Ausbildungsverlauf

1 Tag pro Woche.
Die Berufsfachschule vermittelt die theoretischen Grundlagen für die tägliche Arbeit im Betrieb.

Fächer

Basisservicearbeiten
Vorschriften bei Arbeiten
Reifenmontage
Arbeitsschutz
Allgemeinbildung
Sport

Schulstandort

Uzwil

Überbetriebliche Kurse

In den Überbetrieblichen Kursen lernt der angehende Reifenpraktiker den Reifenzustand zu beurteilen und beschädigte Reifen zu reparieren. Diese Kurse dauern:
1. Lehrjahr 2 Tage
2. Lehrjahr 2 Tage

Weiterbildungen

Für Lernende mit sehr guten schulischen Leistungen besteht die Möglichkeit, sich zum/r Reifenfachmann/frau weiterzubilden oder eine Ausbildung als Automobil-Fachmann/frau EFZ anzuschliessen.

Bereichsleitung

Oliver Steiner
Bereichsleiter Fahrzeugberufe
T 058 228 73 35
Kontakt

Fachlicher Leiter:

Harry Kittelmann

Berufsfachschulberatung

Amt für Berufsbildung

Anita Schnetzer
T 058 229 38 79
E-Mail

Dokumente & Links
Lernende

RP17a

RP16B

Anlässe
Schulbetrieb