Dipl. Prozesstechniker/in HF

(bisher Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse)

Sie wollen sich kompetent und mit Sachverstand um die betrieblichen Prozesse in einem Handels-, Dienstleistungs- oder Produktionsbetrieb kümmern? Genau da liegt die Fähigkeit von Dipl. Prozesstechnikern, und Prozesstechnikerinnen HF.

Funktionierende Unternehmen wandeln sich zunehmend in prozessorientierte Organisationen. Sie verändern sich permanent. In diesem dynamischen Umfeld übernehmen Sie als diplomierte Fachperson in einer Generalistenfunktion komplexe Führungs-, Planungs- und Qualitätsentwicklungsaufgaben. Gefragt sind hohe Methoden- und Sozialkompetenz. Sie kennen sich sowohl in Dienstleistungs- wie auch in Industrieprozessen aus.

Als Dipl. Prozesstechniker/in HF leisten Sie mit ihrem fachlichen und betriebswirtschaftlichen Wissen einen wesentlichen Beitrag zur bestmöglichen Entwicklung der Produkte. Je nach Unternehmensgrösse sind Sie dem mittleren oder gar höheren Kader zugeteilt.


Das Lernsetting für diesen Lehrgang
eLearning
12%
Vor Ort
51%
Online
11%
Lernatelier
21%
Fachseminare
5%
Inhalt
Bildungsinhalte
Lektionen
Mathematik und technische Statistik
48
Prozesse und Projekt
48
Schriftliche Kommunikation und Präsentation
36
Vertrags- und Rechtslehre
16
Betriebsmittel und Instandhaltung
28
Marketing
36
Zeitwirtschaft und Produktkostenrechnung
72
Instruktion und Schulung intern
32
Arbeitsgestaltung und Fertigungsplanung
48
Unternehmensführung und Personalmanagement
36
Qualitäts- und Umweltmanagement
52
Vernetzungsmodul 3. Semester
36
Produktentwicklung und -pflege
44
Produktionsplanung und -steuerung
56
Materialwirtschaft und Produktionslogistik
44
Vernetzungsmodul 4. Semester und Vorbereitung VBM-Prüfung
36
Internationale Unternehmensprozesse
28
Organisation
52
Change-Management
28
Projektmanagement
44
Mathematik und Wahrscheinlichkeitstheorie
40
Vernetzungsmodul 5. Semester
24
IT für Unternehmensprozesse
60
Strategisches Prozessmanagement
40
Supply Chain Management
48
Betriebswirtschaftslehre
48
Inhalt
Bildungsinhalte
Lektionen
Vernetzungsmodul 6. Semester
24
Unternehmensinformatik
32
Total Quality Management
36
Risikomanagement
36
Produktmanagement
48
Managementsysteme
32
Vorbereitung Diplomarbeit
20
Selbst- und Lernkompetenzen
4
Kommunikation im Berufsalltag
9
Ergonomie am Arbeitsplatz
8
Sicherheitsparcours
4
Führungsseminar
16
Prozess Simulation
24
Teamarbeit
8
Inhalt
Bildungsinhalte
Lektionen
Mathematik und technische Statistik
48
Prozesse und Projekt
48
Schriftliche Kommunikation und Präsentation
36
Vertrags- und Rechtslehre
16
Betriebsmittel und Instandhaltung
28
Marketing
36
Zeitwirtschaft und Produktkostenrechnung
72
Instruktion und Schulung intern
32
Arbeitsgestaltung und Fertigungsplanung
48
Unternehmensführung und Personalmanagement
36
Qualitäts- und Umweltmanagement
52
Vernetzungsmodul 3. Semester
36
Produktentwicklung und -pflege
44
Produktionsplanung und -steuerung
56
Materialwirtschaft und Produktionslogistik
44
Vernetzungsmodul 4. Semester und Vorbereitung VBM-Prüfung
36
Internationale Unternehmensprozesse
28
Organisation
52
Change-Management
28
Projektmanagement
44
Mathematik und Wahrscheinlichkeitstheorie
40
Vernetzungsmodul 5. Semester
24
IT für Unternehmensprozesse
60
Strategisches Prozessmanagement
40
Supply Chain Management
48
Betriebswirtschaftslehre
48
Vernetzungsmodul 6. Semester
24
Unternehmensinformatik
32
Total Quality Management
36
Risikomanagement
36
Produktmanagement
48
Managementsysteme
32
Vorbereitung Diplomarbeit
20
Selbst- und Lernkompetenzen
4
Kommunikation im Berufsalltag
9
Ergonomie am Arbeitsplatz
8
Sicherheitsparcours
4
Führungsseminar
16
Prozess Simulation
24
Teamarbeit
8
Zielgruppe

Je nach Unternehmensgrösse arbeiten Sie im mittleren bis höheren Kader. Sie sind dabei unter anderem verantwortlich für die Führung und Weiterentwicklung von Teams und Abteilungen. Aufgaben, auf die Sie diese Weiterbildung kompetent vorbereitet sind:

  • Das Prägen und Optimieren von Abläufen zur Verbesserung von Prozessen im Unternehmen.
  • Führungsaufgaben in verschiedensten Unternehmensbereichen, etwa in der Produktion, Logistik, Organisation und Informatik zu übernehmen.
  • Führen von Teams dank Ihren Methoden und Sozialkompetenzen zum Erfolg.
  • Analysieren von Kosten-, Qualitäts- und Führungsaspekte und wo nötig Massnahmen vorzuschlagen und umzusetzen.
  • Um innerbetriebliche, aber auch internationale Projekte im komplexen Prozessumfeld zu leiten.
Voraussetzung

Zum Lehrgang zugelassen wird, wer über ein einschlägiges Fähigkeitszeugnis verfügt.

Für den Lehrgang Dipl. Prozesstechniker/in HF gelten folgende Berufsabschlüsse als einschlägig:

Polymechaniker EFZ (Maschinenmechaniker), Automobil-Mechatroniker EFZ (Automechaniker), Informatiker EFZ, Elektroniker EFZ, Elektroinstallateur EFZ (Elektromonteur), Automatiker EFZ, Anlagen- und Apparatebauer EFZ, Produktionsmechaniker EFZ, Logistiker EFZ (Logistikassistent), Kaufmann EFZ, Detailhandelskaufmann EFZ

Sur dossier zugelassen und aufgenommen werden kann, wer über einen anderen Abschluss der Sekundarstufe II oder der Tertiärstufe oder einen vergleichbaren ausländischen Abschluss verfügt und die Aufnahmekriterien des BZWU erfüllt.

Die Studierenden des Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil arbeiten mit ihren eigenen Laptops (BYOD = Bring Your Own Device). Sie bringen ihr persönliches Gerät mit und setzen es im Studium zielführend ein. Mehr Infos.

Englischkurs

Der Englisch-Nachweis über eine Sprachkompetenz im Niveau B1, ist integrierter Bestandteil der Ausbildung zum/r Dipl. Prozesstechniker/in HF.
Am BZWU werden nebst berufsbegleitenden Weiterbildungen auch Sprachen unterrichtet. Aus diesem Grund wird ein BZWU Englisch Zertifikat anerkannt. Spätestens bis zur Erteilung des Diploms, muss das Niveau B1 erreicht sein, bzw. nachgewiesen werden. Bei einem fehlenden B1-Nachweis wird kein Diplom ausgestellt.

Die nachfolgenden Links führen Sie zu den Kursangeboten:

Englisch für angehende Techniker A2

Englisch für angehende Techniker B1

Die nächste interne Prüfung am BZWU in Uzwil, findet wie folgt statt:
Samstag, 22. Juni 2024 ab 08.00 Uhr

Anmeldungen für die Prüfung nimmt Frau Sonja Schneider gerne per E-Mail (sonja.schneider@bzwu.ch) entgegen.

Die Kosten für die Teilnahme betragen CHF 100.00.

Cambridge Sprachzertifikate, die bei der Lehrgangsanmeldung älter als fünf Jahre sind, werden vom BZWU nicht anerkannt.

Vorkurs Mathematik

Das Fach Mathematik ist für viele Teilnehmer der Ausbildung zum/r Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse ein Stolperstein. Das BZWU bietet das Vorbereitungsmodul an, welches vor dem Start freiwillig online besucht werden kann.

Für mehr Informationen zum Vorkurs Mathematik klicken Sie auf folgenden Link:

Online Vorkurs Mathematik

Umfang
  • 3.5 Jahre (7 Semester), berufsbegleitend
  • 1’600 Lektionen Präsenzunterricht
  • Total 3’600 Lernstunden (inkl. Präsenzunterricht, Selbststudium)
  • ca. 1 x pro Semester ein ganztägiges Seminar unter der Woche
  • vereinzelt Online-Unterricht am Mittwoch, 17.30 bis 20.45 Uhr
  • Freitag, 13.00 bis 20.45  Uhr | Samstag, 08.00 bis 11.15 Uhr
Bildungslandschaft
Kosten

1. – 4. Semester:
Lehrgangskosten CHF 2’870.00 pro Semester (4)
(inkl. Lehrmittel und interne Modulprüfungen)

5. – 7. Semester:
Lehrgangskosten CHF 3’950.00 pro Semester (3)
(inkl. Lehrmittel und Diplomprüfungen)

Diplomarbeit CHF 1’500.00

Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich. Informieren Sie sich beim Sekretariat.

Unterstützungsbeiträge für Studierende der Höheren Fachschule

Aufgrund der Interkantonalen Höheren Fachschulvereinbarung werden alle Teilnehmenden, die am BZWU einen Lehrgang der Höheren Fachschule besuchen, vom Wohnsitzkanton finanziell unterstützt. Die Unterstützungsbeiträge beantragen wir für Sie semesterweise bei Ihrem Wohnsitzkanton mittels Personalienblatt und original Wohnsitzbestätigung(en). Die Beiträge werden direkt an den Semesterrechnungen abgezogen.  Bei den unter „Kosten“ ausgewiesenen Beträgen in unserer Ausschreibung, sind diese Unterstützungsbeiträge bereits abgezogen – es werden die Netto-Kosten ausgewiesen. Von dieser finanziellen Unterstützung kann profitieren, wer seit mindestens zwei Jahren in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein wohnhaft ist.

Die aktuellen Semesterbeiträge HFSV im Studienjahr 2024/2025, betragen für die HF Fachrichtung Unternehmensprozesse CHF 2’400.00.

Passerelle für Technische Kaufleute

Nach erfolgreichem Abschluss zum/r Technischen Kaufmann/frau besteht die Möglichkeit, mit einer Passerelle ins 5. Semester des Studiums zum/r Dipl. Prozesstechniker/in HF einzusteigen.

Informationen zu den Details entnehmen Sie bitte unter folgendem Link:

Passerelle für Technische Kaufleute

Passerelle für Logistikfachleute

Nach erfolgreichem Abschluss zum/r Logistikfachmann/frau besteht die Möglichkeit, mit einer Passerelle in das Studim zum/r Dipl. Prozesstechniker/in einzusteigen.

Informationen zu den Details entnehmen Sie bitte unter folgendem Link:

Passerelle für Logistikfachleute

Nächste Lehrgänge

Ort Dauer Tage/Zeiten Kosten CHF
Uzwil 16.08.2024 – 05.02.2028
Freitag
Samstag
13:00 - 20:45 Uhr
08:00 - 11:15 Uhr
23330.– anmelden

Dipl. Prozesstechniker/in HF

(bisher Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse)
Infoabend

Dipl. Prozesstechniker/in HF

(bisher Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse)

Anmeldung

Infoabend Dipl. Prozesstechniker/in HF

*“ zeigt erforderliche Felder an

Details*
Anrede*
Geburtsdatum
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.